Fitnessfood Ei

Da ich gerade verreist bin und mich zur Abwechslung mal bekochen lasse ;-), gibt es heute kein neues Rezept. Dafür aber – passend zur Osterzeit – etwas Wissenswertes zu Eiern. Schließlich wurde lange Zeit viel falsches Halbwissen verbreitet, dass man ja nicht zu viele Eier wegen dem vielen Cholesterin essen soll.
Alles Quatsch! Warum, wieso, weshalb, lest ihr jetzt:

Eier bieten jede Menge ernährungsphysiologische Vorteile und sollten auf jedem gesunden Speiseplan stehen. Denn Eier sind tierische Kraftpakete. Sie verfügen über einen hohen Eiweißgehalt von 12,9 Gramm auf 100 Gramm Gesamtgewicht. Und dieses Eiweiß hat außerdem mit die höchste biologische Wertigkeit, das bedeutet, dass das Eiweiß von der Muskulatur komplett verwertbar ist. Zudem stecken in Eiern lebensnotwendige Aminosäuren, essentielle Fettsäuren, die Vitamine A, E, K, Folsäure und Biotin bis hin zu den Mineralstoffen Eisen und Zink. Eier sind daneben (genauso wie Nüsse) sogenanntes Brainfood, da sie die Stoffe Lecithin und Niacin enthalten. Diese unterstützen die Entwicklung des Gehirns im Embryonalstadiums sowie von Kindern und Erwachsenen.

fitnessfood ei

Eier enthalten zwar Cholesterin, doch nehmen sie, wie jahrelang vermutet, gar keinen so großen Einfluss auf unseren Cholesterinspiegel. Ein Ei täglich erhöht den Cholesterinspiegel nicht wesentlich und der Verzicht darauf lässt ihn auch nicht sinken. Zudem wurde in aktuellen Studien gezeigt, dass das im Dotter enthaltene Lecithin die Cholesterinaufnahme im Darm hemmt, was bedeutet, dass nur ein Teil davon ins Blut gelangt.

Eier helfen sogar bei der Gewichtsabnahme. Die hochwertigen Eiweißbausteine bewirken eine Reduktion des Appetits. Zusätzlich wirkt eine ausreichende Eiweißaufnahme dem unerwünschten Muskelabbau und dem damit verbundenen Jo-Jo-Effekt entgegen.

Gerade Sportler sollten ausreichend Proteine zu sich nehmen und dazu können Eier ideal beitragen – egal ob gekocht, gebraten oder gerührt – als Zutat für Low Carb Pancakes, Brot oder Pizzateig.

Eier sind also ein wahres Fitnessfood.
In diesem Sinne… Frohe Ostern und Guten Appetit! 🙂

Werbung

5 Gedanken zu “Fitnessfood Ei

    • Ganz ehrlich stecke ich da auch in einer Art Dilemma. Ich esse sehr proteinreich und würde nicht auf meinen Bedarf kommen, wenn ich auf tierische Produkte verzichten würde. Und sich nur von künstlichen Protein-Shakes zu ernähren, kommt für mich auch nicht in Frage. Trotzdem engagiere ich mich z.B. in einem Verein, der sich für Nachhaltigkeit einsetzt. Das ist manchmal wirklich schwierig zu kombinieren..
      Wichtig ist meiner Meinung nach, dass man sich überhaupt Gedanken über seinen eigenen Konsum macht. Bei Eiern versuche ich zumindest soweit es möglich ist nur Bio-Eier (Deklaration 0) zu kaufen.

      • vorweg: ich möchte keine grundsatzdiskussion starten!
        ich denke, es muss jeder selbst einen weg finden, wie er seinen konsum anpassen kann. es bringt nichts, sich zu kasteien (ich habe zb 2,5 jahre vegan gelebt, was mir nicht gut bekommen habe, womit ich aber niemals behaupten würde, vegan sei scheisse). und ich denke, eine bewusste fleischhaltige ernährung ist besser als eine unbewusste vegetarische.
        bio ist nicht zwangsläufig besser. küken werden dennoch gesext und über die haltung sagt bio leider wenig aus.
        mmn (und ich betone hier, das ist MEINE meinung) sind eier schlimmer als wild oder fleisch von nem WIRKLICH guten bauern. aber wie gesagt: mir ist vor allem wichtig, dass ein bewusstsein entsteht 😉 ich erlaube mir nicht, jemandem die lebensweise vorschreiben zu wollen o.ä., weil man letztlich mit dem kompromiss leben muss (und jede ethisch motivierte veränderung ist letztlich nur ein kompromiss, so auch veganismus oder mein milchkonsum).

        also damit: danke, dass du den kommentar zugelassen hast und sogar noch was gutes dazu beigetragen hast! es ist eben ein thema, auf das es nicht nur eine antwort gibt, sondern viel zu viele… 😉 und im endeffekt sind wir ja ähnlicher meinung. jeder schritt ist wertvoll!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s