Heideelbeer-Kokos-Smoothie

Sommer, Sonne, Smoothie! 🙂
Das ist das heutige Motto bei diesem Bomben-Wetter und passend dazu gibt es einen leckeren Heidelbeer-Kokos-Smoothie mit folgenden Zutaten:

  • 80 g Heidelbeeren (bzw. Blaubeeren)
  • 100 ml Kokosmilch
  • Kokosraspeln zur Verzierung

Einfach die Heidelbeeren mit Kokosmilch pürieren und bei Bedarf noch etwas Wasser hinzufügen. Wer mag, kann noch Kokosraspeln und Eiswürfel hinzugeben.

heidelbeer-kokos-smoothie

Dieser Sommer-Smoothie ist nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund.
Heidelbeeren sind ein Top Fitnessfood, denn sie sind besonders reich an Vitamin C und  Vitamin E sowie den Mineralstoffen Kalium und Phosphor. Zudem wirken Heidelbeeren antioxidativ. Bei regelmäßigem Verzehr (2×3 pro Woche) reduziert sich merklich das Herzinfarkt-Risiko und steigert die Leistungsfähigkeit des Gehirns. Nicht zuletzt haben Heidelbeeren viele Vorteile für Sportler. Denn sie helfen bei der Regeneration, vermeiden sportbedingte Probleme mit dem Immunsystem und verhindern überschwellig entzündliche Reaktionen in Verbindung mit Sport.

Nährwerte pro Smoothie:
260 Kalorien
23 g Fett
8 g KH
4 g Eiweiß

Dieser Smmothie ist ideal für alle, die sich Low Carb ernähren und besonders LCHF (Low Carb High Fat). Wem das allerdings zu viel Fett ist, kann natürlich auch normale Milch, Sojamilch oder z.B. Mandelmilch verwenden. Durch die fetthaltige Kokosmilch sättigt der Smoothie allerdings sehr gut und daher ist dieser Smoothie super für alle, die morgens noch nicht „richtig“ frühstücken können oder auch als Snack für zwischendurch.

 

4 Gedanken zu “Heideelbeer-Kokos-Smoothie

  1. klingt suuuuper lecker. aber ich glaub mir wär die portion zu klein. ich liebe kokos und heidelbeeren- ich hätte dann bitte eine ganze kanne davon =)
    lg leuka

  2. Ja das stimmt, ist halt wirklich nur als kleiner Snack gedacht oder wie ich geschrieben habe, wenn man morgens noch Null Hunger hat und eigentlich nichts essen kann. Als richtiges Frühstück wäre es mir auch zu wenig! Aber man kann die Menge ja einfach verdoppeln oder verdreifachen oder z.B. noch Haferflocken reinmischen für ein komplettes Frühstück. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s