Fitness-Snack: geröstete Kichererbsen

Wer kennt das nicht, ein guter Film läuft und man möchte noch etwas snacken…
Da aber Kartoffelchips und Co. für mich nicht in Frage kommen, musste eine gute Alternative her und da bin ich auf Kichererbsen gestoßen. Wie bereits hier geschrieben, sind die kleinen Hülsenfrüchte besonders ballaststoffreich, wodurch sie schnell und lange satt machen. Beachtenswert ist daneben ihr hoher Eiweißgehalt von rund 20%, wodurch sie eine ideale Proteinquelle (nicht nur) für Veganer bzw. Vegetarierer darstellen. Zudem enthalten sie Eisen, Calcium, Zink und Magnesium.
Grund genug sie mal in gerösteter Art und Weise zu probieren! 😉

Zutaten:

  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1-2 Öl
  • Gewürze nach Wahl
    (Salz, Pfeffer, Chili, Knoblauch, Paprika)

Zubereitung:
1.Die Kicherbsen gut abspülen und trocken tupfen (sonst werden sie nicht so schön knusprig).
2. Die Kichererbsen in eine Schüssel geben und das Öl sowie Gewürze dazugeben. Da ich es sehr gerne würzig und scharf mag, habe ich mich für eine Gewürzmischung aus Pfeffer und Chili entschieden. Da Kichererbsen kaum Eigengeschmack haben, braucht man auch nicht an Gewürzen zu sparen. Wer allerdings einen empfindlichen Magen hat, sollte eventuell auf Chili verzichten und lieber Paprika wählen. Nun alles gut durchmischen.
3. Die Kichererbsen auf ein Backblech gleichmäßig verteilen und für 30-40 min in den vorgeheizten Ofen bei ca. 180° geben. Dabei ruhig ab und zu nachsehen und gelegentlich wenden und ab und zu probieren. Wenn sie knusprig genug sind, könnt ihr sie rausnehmen und genießen. So schnell ist ein gesunder Knabber-Snack fertig! 🙂

Kichererbsen geröstet

5 Gedanken zu “Fitness-Snack: geröstete Kichererbsen

  1. SiistMone schreibt:

    Wow das klingt lecker und das werde ich wohl einen Abend mal versuchen.

    Folge deinem Blog nun seit 2 Wochen und freue mich riesig ihn entdeckt zu haben 🙂
    Mach weiter so…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s