Low Carb Zimtsterne

Bis Weihnachten ist es zwar noch etwas hin, aber für mich persönlich kann die Zeit des Plätzchen Backens kaum früh genug beginnen! 😉
Damit diese aber nicht sofort auf den Hüften landen, habe ich einige typische Weihnachtsplätzchen-Rezepte abgewandelt. Auf Zucker und Mehl habe ich verzichtet und stattdessen mit Nüssen und Zuckeraustauschstoffen gebacken. Heraus kamen leckere Low Carb Plätzchen. Und den Anfang machen heute Low Carb Zimtsterne.

Zutaten (für 12 mittelgroße Sterne):

Zubereitung:
1. Das Eiklar steif schlagen.
2. Den Eischnee unter die Mandeln heben.
3. Zu der Masse Zimt, Vanille (alternativ Vanille-Aroma) sowie Süße nach Wahl* dazugeben und alles verrühren, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.
4. Alles für ca. 30 min in den Kühlschrank stellen.
5. Aus dem Teig Sterne ausstechen und bei 150° ca. 20 min im Ofen backen.
6. Darüber die Süße eurer Wahl* mit einem Sieb streuen.

lowcarb zimtsterne

Lowcarb Zimtsterne

* Zum Süßen möchte ich euch 2 gute Möglichkeiten vorstellen.
Erythrit hat null Kalorien, keine Kohlenhydrate und somit auch keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel. Allerdings hat es auch einen gewissen „kühlen“ Nachgeschmack. Wenn ihr dagegen einen möglichst authentischen Geschmack haben wollt, dann nutzt am Besten Birkenzucker (auch als Xylit oder dem Markenname Xucker bekannt). Es hat zumindest 40% weniger Kalorien als Zucker und auch einen geringeren Einfluss auf den Blutzuckerspiegel. Zudem schützt es die Zähne.
Also je nachdem, ob euch der volle Geschmack oder möglichst wenig Kohlenhydrate am Wichtigsten sind, habt ihr diese 2 Möglichkeiten. (Natürlich gibt es noch mehr Süßungsmittel, jedoch sind es meine zwei Favoriten).

Was die Vanille betrifft, bevorzuge ich echte Vanille. Und glücklicherweise gibt es inzwischen auch gemahlene Bourbon Vanille im Supermarkt oder der Drogerie (z.B. von alnatura bei dm) zu kaufen. So spart man sich das mühselige Auskratzen einer echten Vanilleschote und man kann auf künstliche Aromen verzichten. 🙂

Low Carb Zimtsterne

Nährwerte (gesamte Masse) mit Xucker Light (Erythrit):
ca. 1300 Kcal
100 g Fett
24 g KH
56 g Eiweiß

Pro Plätzchen: 110 Kcal, 8 g Fett, 2 g KH, 5 g Eiweiß

Nährwerte (gesamte Masse) mit Xucker:
ca. 1400 Kcal
– 100 g Fett
– 74 g KH
– 56 g Eiweiß

Pro Plätzchen: 117 Kcal, 8 g Fett, 6 g KH, 5 g Eiweiß

Wie ihr seht, macht es von den Kalorien her kaum einen Unterschied. Lediglich die Kohlenhydrate variieren sehr. Zumindest wenn man mehr als einen Zimtstern nascht, was ja meistens der Fall ist. 😉

In diesem Sinne…
wünsche ich euch viel Freude in der Weihnachtsbäckerei! 🙂

12 Gedanken zu “Low Carb Zimtsterne

  1. Julia schreibt:

    Das Rezept ist super lecker – allerdings hat das Ausstechen bei mir überhaupt nicht funktioniert. Die Masse war (auch nach der Zeit im Kühlschrank) super klebrig und blieb einfach aneinander haften. Hast du einen Tipp, was ich beim nächsten Mal probieren könnte, um das Problem zu umgehen?

    • Ja als Unterlage zum Teig ausrollen könntest du Nussmehl bzw. gemahlene Nüsse oder auch neutrales Proteinpulver geben. Dann lassen sich die Plätzchen in der Regel besser ausstechen. Oder alternativ sind auch Silikonförmchen sehr praktisch, in die du den Teig einfach reingießt. Dann brauchst du überhaupt nicht mehr Ausstechen. 😉

  2. Ralf schreibt:

    Cooles Rezept, werde ich probieren. Aber passen die Kalorien in der ersten Variante? Pro Stern in der Xucker Light Variante sollte etwa 100 kcal rauskommen. (8*9 kcal + 2*4 kcal + 5*4 kcal). 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s