Low Carb Vanillekipferl

Pünktlich zum 1. Advent möchte ich euch eines meiner Lieblings-Weihnachtsplätzchen-Rezepte verraten. 🙂 Und zwar sind das für mich Vanillekipferl. Gerne nasche ich davon ein paar mehr 😉 und daher habe ich ein Rezept zum reuelosen Genießen kreiert – und zwar ohne Zucker und ohne Mehl. Stattdessen mit gesunden Nüssen nach dem Prinzip von Low Carb.

Zutaten (für ein Blech, ca. 20 Stück):

    • 100 g Mandeln gemahlen
    • 50 g Mandelmehl 
    • 50 g Butter geschmolzen
    • 50 g Erythrit (oder Süße nach Wahl)
    • 1 Ei
    • 1/2 TL Vanille (oder ein paar Tropfen Vanille-Aroma)
    • 1 TL Backpulver

Zubereitung:

1. Die Butter erwärmen und darunter Ei sowie Erythrit verrühren.
2. Die gemahlenen Mandeln, das Mandelmehl, Vanille und Backpulver zu der Masse dazugeben und verrühren, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.
4. Aus dem Teig eine Rolle formen, mit einem Messer gleichmäßige Stücke (ca. 1 cm) abschneiden und daraus Halbmonde bzw. Kipferl formen.
5. Die Kipferl bei 150° ca. 25 – 30 min im Ofen backen.
6. Zum Schluss noch feingemahlenen Xucker bzw. Xucker Light (Erythrit) darüber streuen.

Übrigens finde ich echte Vanille unschlagbar. Sehr praktisch sind daher Vanille Mühlen wie z.B. die Dr. Oetker Bourbon Vanille Mühle. Darin ist bereits geschnittene und getrocknete Bourbon Vanille enthalten, die frisch gemahlen werden kann. Alternativ könnt ihr aber auch eine Vanilleschote auskratzen oder auch im Fall der Fälle Vanille-Aroma verwenden.

Low Carb Vanillekipferl

lowcarb vanillekipferl

vanillekipferl lowcarb

Nährwerte (pro Stück):
ca. 60 Kcal
5 g Fett
0,7 g KH
4 g Eiweß

Mit diesen Vanillekipferln wünsche ich euch einen wunderschönen 1. Advent! Mit ausreichend Genuss und Entspannung. 🙂

11 Gedanken zu “Low Carb Vanillekipferl

  1. Gestern probiert und für gut befunden 🙂 – hatte dringendes Verlangen nach Keksen und da kamen die Kipfel gerade recht… leider kein Mandelmehl gehabt, statt dessen mit Kichererbsenmehl gearbeitet, der Teig roch dadurch etwas eigentümlich, das hat sich aber beim Backen gegeben. Das Endergebnis allerdings war ganz passabel und schmackhaft – daß ich die Kipfel ein paar Minuten zu lange im Ofen hatte, war mein Verschulden und nicht so schlimm…

    Werde sicher nochmal welche backen, diesmal dann mit Mandelmehl. Dann mach ich auch gern ein paar Bilder und mach einen verlinkten Artikel draus, wenn das OK ist 🙂
    Vielen Dank für das prima Rezept auf jeden Fall!
    Viele Grüße
    Pixie

  2. Ui, zum Glück habe ich heute diesen Beitrag gefunden. Passend zum 1. Dezember werde ich mich gleich an die Arbeit machen 🙂
    Danke für das Rezept! Ich hoffe, sie gelingen mir.
    Lg, Pia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s