Bild

Salat mit Orange, Grapefruit und Chicorée

Bitter-sweet symphonie… so könnte man den heutigen Salat beschreiben. 😉
Denn von süß bis bitter, ist heute alles dabei! 

Und zwar in einer Mischung aus: 

  • 2 Handvoll gemischter Salat (Rucola, Spinat, Radichchio)
  • 1 Chicorée
  • 1 Orange
  • 1/2 Grapefruit

Dabei blieb der Herd heute mal aus. 😉 Einzig und allein mussten die Früchte geschält und mit dem Chicoree zerkleinert werden. Diese vitalstoffreiche Rohkost ist sehr kalorienarm und daher ideal als Vorspeise oder auch für den kleinen Hunger zwischendurch geeignet. Doch trotz der wenigen Kalorien, strotzt dieser Salat nur so vor gesunden Vitalstoffen:

Chicorée zählt zu den kalorienärmsten Gemüsesorten überhaupt. Dafür punktet er aber mit gesunden Inhaltsstoffen wie Vitamin A, B und C sowie Kalium, Phosphor, Calcium und Magnesium. Durch den Bitterstoff Intybin kurbelt er zudem die Verdauung an. Der hohe Anteil am Ballaststoff Inulin wirkt sich zusätzlich positiv im Hinblick auf eine physiologische Darmflora aus.

Daneben glänzt die Grapefruit mit dem Ballaststoff Pektin. Er wirkt als Appetitregulierer, tut der Verdauung gut und hilft dabei, den Cholesterinspiegel zu senken. Bitterstoffe sind ebenso reichlich vorhanden, die günstige Effekte auf Magen und Darm ausüben. Rosafarbene und rote Grapefruits sind zudem reich an dem natürlichen Farbstoffs Lycopin. Dieser Stoff blockt freie Radikale und schützt damit die Körperzellen. Zusätzlichen Schutz für Zellen und Immunsystem bringt das enthaltene Vitamin C. Verschiedene Vitamine der B-Gruppe – allen voran Folsäure – runden das prall gefüllte Fitnesspaket der Grapefruit ab. Nicht zuletzt wirkt Grapefruit als natürlicher Fatburner. Durch den Verzehr von Grapefruit sinkt nämlich der Blutzuckerspiegel und der Körper produziert weniger Insulin. Folglich funktioniert der Zuckerstoffwechsel nach dem Verzehr von Grapefruit besser. Somit ist die Kombination mit süßen Früchten wie z.B. Orangen perfekt, weil deren Fruchtzucker dann besser verstoffwechselt werden kann, als wenn man es pur essen würde.
So verschwinden auch ganz schnell wieder die über Ostern angefutterten Pfunde. 😉

 

Werbung
Bild

Salat mit gratinierten Champignons

Nach der ganzen Schlemmerei über Ostern (ja auch ich gönne mir mal ein paar „sündhafte“ Tage ;-), freue ich mich jetzt wieder umso mehr auf frisches Fitnessfood. Und da ist vitaminreiche Rohkost optimal!
Dazu habe ich Blattsalat mit Tomaten, Paprika und gratinierten Champignons kombiniert. Zur Zubereitung habe ich Riesen-Champignons verwendet. Zuerst habe ich die Stiele entfernt und anschließend die Champignon-Köpfe mit Frischkäse gefüllt. Persönlich mag ich z.B. Ziegen-Frischkäse. Es kann aber auch „normaler“ Frischkäse bzw. Kräuter-Frischkäse verwendet werden. Außerdem habe ich noch ein bisschen Parmesan rüber gestreut. Die Champignons habe ich dann für ca. 15 min bei 180° in den Ofen gegeben und fertig war der Salat mit gratinierten Champignons. 🙂

Die Nährwerte liegen für den kompletten Salat (mit 3 Champignons) bei:
– 220 Kalorien
– 12 g Fett
– 12 g KH
– 15 g Eiweiß

Somit ist es ideal für den kleinen Hunger zwischendurch geeignet oder auch als Vorspeise oder eventuell auch nach einigen Schlemmertagen als Haupt-Mahlzeit. 😉

Bild

Kerniger Salat mit Hüttenkäse

Wenn ihr mal nicht so viel Zeit habt, aber auf ein gesundes Essen nicht verzichten wollt, dann ist es Zeit für einen Salat mit Hüttenkäse.
Alles was ihr dazu braucht sind (jeweils ca. 100 g) Tomaten, Paprika, Gurke und Blattsalat. Einfach alles waschen, klein schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Für die Extra-Portion Eiweiß (26 g) gebt ihr einfach eine Packung (200 g) Hüttenkäse bzw. Körnigen Frischkäse hinzu. Als Topping könnt ihr dann noch (jeweils ca. 20 g) Kürbiskerne und Sonnenblumkerne rüber streuen. Besonders gut schmecken sie übrigens, wenn ihr sie kurz in einer Pfanne anröstet.
Neben dem nussigen Geschmack, sind die Kerne reich an Nährstoffen. Bereits hier habe ich ausführlich über Sonnenblumenkerne als Quelle für B-Vitamine, Magenesium und Vitamin E berichtet.  Kürbiskerne haben zudem besonders viele Mineralstoffe wie Zink, Eisen und Kupfer.
Die Zubereitung dauert keine 5 Minuten.

Der ganze Salat hat folgende Nährwerte:
– 450 Kalorien
– 20 g Fett
– 27 g KH
– 41 g Eiweiß

Gesunde Ernährung kann so easy sein. 😉