Mediterranes Lowcarb Brot

Mediterranes Low Carb Brot

Heute ist Sonntag und somit wird es Zeit für ein neues leckeres Brot, frisch aus dem Ofen. Als Fitnessfood wie immer ohne Mehl, also Low Carb. Diesmal in der mediterranen Variante mit Oliven und getrockneten Tomaten. Denn selbst bei Low Carb Brot gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, sodass keine Langeweile am Frühstückstisch aufkommen muss. 😉

Zutaten:

Weiterlesen

Superfood Brot (Low Carb)

Brot backen gehört inzwischen zu meinem Wochenend-Ritual.
Heute habe ich mich für ein Superfood-Brot aus Chia-Samen, Hanfsamen und Leinsamen entschieden, das nicht nur super lecker, sondern auch super gesund ist. 🙂
Superfoods zeichnen sich durch eine ungewöhnlich hohe Nährstoffdichte aus.
Folglich reichen bereits geringe Mengen, um uns mit einer Vielzahl von Vitalstoffen zu versorgen.

Dabei habe ich folgende Zutaten genutzt:

        • 250 g Magerquark
        • 4 mittelgroße Eier
        • 50 g Mandeln (gemahlen)
        • 60 g Leinsamen (geschrotet)
        • 40 g Hanfsamen 
        • 40 g Chia-Samen
        • 20 g Sonnenblumenkerne zum Bestreuen
        • 1/2 Pckg. Backpulver
        • 1/2 TL Salz
        • Öl zum Einfetten der Backform

Zuerst habe ich den Quark mit den Eiern vermengt und kurz püriert. Danach habe ich die Mandeln, Leinsamen, Chia-Samen und Hanfsamen hinzugefügt, gut vermischt und 5 min stehen gelassen. Die gesamte Masse habe ich dann in eine eingefettete Brotbackform gegeben und darüber noch die Sonnenblumenkerne gestreut.

Bei ca. 200° habe ich das Brot für ca. 70 min im vorgeheizten Ofen gebacken, bis es richtig schön knusprig war.

superfoodbrot2

superfood.brot

Nährwerte ganzes Brot:

  • 1670 Kalorien
  • 110 g Fett
  • 32 g KH
  • 102 g Eiweiß

Neben einem hohen Eiweißgehalt, enthält das Superfood-Brot auch viele Vitamine und Mineralstoffe sowie gesunde Fette im optimalen Verhältnis. Zudem unterstützen die enthaltenen Ballaststoffe der Superfood-Kombi die Verdauung und erhöhen das Sättigungsgefühl. Also ist das Superfood-Brot nicht nur super-lecker, sondern auch super-gesund, ein wahres Fitnessfood sozusagen. 😉

Low Carb Brot

Low Carb Fitness Brot

Low Carb Fitness Brot mit Walnüssen und Sonnenblumenkernen

Dies ist mein erster Blogartikel und da es gerade 10 Uhr morgens ist, wird die erste Mahlzeit am Tage jetzt Thema sein.
Und wie könnte man besser in den Tag starten als mit einem guten Frühstück?! 😉

Wenn ihr frischgebackenes Brot auch so liebt wie ich und dabei Wert auf wenig Kohlenhydrate und umso mehr gesunde Nährstoffe legt, dann ist mein Low Carb Fitness Brot vielleicht genau das Richtige für Euch.

Anstatt dem üblichen Weizenmehl verwende ich Quark, gemahlene Mandeln und Leinsamen als Teig. Das spart nicht nur 80 Prozent Kohlenhydrate ein, sondern ist durch die Ballaststoffe der Leinsamen auch noch besonders förderlich für die Verdauung.
Und hier das Basis- Rezept:

  • 150 g Magerquark
  • 4 mittelgroße Eier
  • 50 g Mandeln (gemahlen)
  • 50 g Leinsamen (geschrotet)
  • 1 EL Mehl (z.B. Dinkelvollkornmehl)
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • Öl oder Butter zum Einfetten der Backform

Den Backofen auf 200° vorheizen und ca. 15 min bei dieser Temperatur lassen.
In dieser Zeit die Zutaten mischen. Zuerst Quark mit Eiern mixen (dazu nehme ich auch einen Pürierstab) und dann Mandeln und Leinsamen unterrühren sowie das Backpulver und das Mehl hinzugeben. Alles gut vermischen bis es eine breiige Konsistenz ergibt und 5 min stehen lassen.  Dann eine Backform einfetten (hierfür nehme ich ein wenig Olivenöl) und dann die gesamte Masse für ca. 50-60 min in den Ofen geben. Ich lasse es immer etwas länger backen. Wenn ihr mit einer Gabel rein stecht und der Teig nicht kleben bleibt, ist es perfekt. 😉

Nährwerte pro Scheibe (ca. 30g):
Kalorien: 60
Eiweiß: 4g
Kohlenhydrate: 2g
Fett: 4g

Außerdem kann das Brot noch mit Nüssen und Kernen verfeinert werden, das sorgt nicht nur für einen leckeren Geschmack, sondern liefert auch noch eine Extra Portion Vitalstoffe für die Gesundheit. Persönlich mische ich immer ein paar zerkleinerte Walnüsse in den Teig und bestreue das gesamte Brot mit Sonnenblumkernen. Das sind zwar ein paar extra Kalorien, aber wer sportlich aktiv ist, sollte daran nicht sparen und sich die Extra Nährstoffe gönnen.
Sonnenblumenkerne sind eine Quelle für B-Vitamine und somit ein ideales Nervenfutter. Gerade Sportler benötigen diese in höherem Maße, da die Vitamine B1, B2, B6, B9 und B12 für die Energiebereitstellung und die Zellerneuerung im Körper wichtig sind. Außerdem sind Sonnenblumkerne reich an Vitamin E. Das enthaltene Phosphor und Magnesium hilft die Knochen zu mineralisieren. Daneben stärken Kupfer, Mangan und Selen den Organismus. Außerdem wird Sonnenblumenkernen eine leicht entzündungshemmende Wirkung nachgesagt. Ebenfalls entzündungshemmend wirken Omega-3-Fettsäuren, die besonders zahlreich in Walnüssen stecken. Außerdem sind Omega-3-Fettsäuren wahre Allrounder für die Gesundheit.

Am liebsten rühre ich Walnüsse in den Teig mit rein und bestreue das ganze Brot mit Sonnenblumenkernen, bevor ich es in den Ofen schiebe.

Viel Spaß beim Nachmachen und Guten Appetit! 🙂