Low Carb Spaghetti Carbonara

Wenn ich Lust auf Nudelgerichte habe, dann verwende ich anstatt den „normalen“ Weizennudeln einfach Shirataki-Nudeln und kombiniere sie mit typischen Pasta-Zutaten. Denn Shirataki haben fast keine Kalorien und damit auch kaum Kohlenhydrate und sind daher die perfekten Low Carb Nudeln.
Nachdem ich zuletzt Shirataki Bolognese zubereitet habe, ist heute ein weiterer Pasta-Klassiker an der Reihe. Und zwar Spaghetti… ähmmm Shirataki Carbonara. 😉

Zutaten für 2 Personen:

  • 400 g Shirataki (2 Packungen)
  • 40 g geriebener Parmesan
  • 2 Eier
  • 200 ml Saure Sahne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 g Schinkenwürfel
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:
In einem großen Topf oder Wok die Sahne mit Eiern, Parmesan sowie etwas Salz und Pfeffer gut verrühren bis eine cremige Soße entsteht und diese schwach erhitzen. Dabei aufpassen, dass es nicht zu heiß wird, damit das Ei nicht ausflockt.

carbonara8

Währenddessen die Schinkenwürfel mit klein geschnittenen Knoblauch unter gelegentlichem Wenden in einer Pfanne kross anbraten.

carbonara9Die Shiraktaki Nudeln gründlich mit warmen Wasser abspülen, abtropfen lassen und dann einfach zu der Carbonara hinzugeben.

carbonara10Zuletzt die Schinkenwürfel hinzugeben und alles miteinander verrühren.

carbonara11 carbonara12Und mit etwas Parmesan, Tomate und Basilikum auf einem Teller anrichten und genießen.

shirataki-carbonara-neu

Nährwerte pro Portion:
400 Kcal
24 g Fett
9 g KH
36 g Eiweiß

Diese super Nährwerte sind den Shirataki Nudeln zu verdanken. Shirataki sind traditionelle japanische Nudeln, die aus dem Mehl der Konjakwurzel hergestellt werden. Sie haben keine rasch verwertbaren Kohlenhydrate und sind glutenfrei. Dadurch eignen sie sich perfekt für eine Lowcarb-Ernährung. Zudem enthalten sie fast keine Kalorien (5 kcal/100g), aber dafür wertvolle Ballaststoffe.

Somit lässt sich dieses Pasta-Gericht mit dem besten Gewissen genießen. 🙂 Denn es ist sehr arm an Kohlenhydraten, aber dafür umso reicher an Proteinen. Somit ist es wahre Fitness-Pasta! 🙂