Grill-Spieße mit Dips

Sommerzeit = Grillzeit 🙂

Und da sind Grill-Spieße ideal, um leckere Zutaten zu kombinieren.
Aber auch wenn das Wetter mal nicht so mitspielt, könnt ihr leckere Spieße einfach im Ofen zubereiten. Dabei habe ich heute sowohl vegetarische (bzw. vegane) Spieße wie auch gemischte Gemüse-Fleisch-Spieße zubereitet.

Zutaten für die Spieße:

  • 400 g Hähnchen
  • 200 g Champignons
  • 1 Zucchini
  • 1 Paprika

Zutaten für die Dips:

Guacamole

  • 1 Avocado
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Prise Salz

Chili Gazpacho

  • 2 Tomaten
  • 1 Chilischote

Zubereitung:

Das Hähnchenfleisch sowie das Gemüse in kleine gleichmäßige Stücke schneiden und dann nach Belieben „aufspießen.“ 😉 Entweder nur als Gemüse-Spieß aus Champignons, Zucchini und Paprika oder auch mit Fleisch. (Selbstverständlich könnt ihr auch anderes Gemüse verwenden. Vegetarier könnten außerdem noch Feta-Käse und Veganer alternativ Tofu verwenden. Je nachdem, worauf ihr Appetit habt und was ihr vertragt.) Die Spieße dann bei etwa 180° für 20-30 min in den Ofen geben.

grillspiess.11
In der Zwischenzeit können die Dips zubereitet werden. Für die Guacamole einfach die Avocado mit einer Knoblauchzehe pürieren und etwas salzen. Und für das Chili Gazpacho die Tomaten mit einer Chilischote pürieren. Aber Achtung! Dieser Dip ist wirklich scharf. Wer es nicht ganz so scharf mag, sollte keine ganze Chilischote verwenden oder nur ein paar Chiliflocken bzw. Chilipulver.

grillspiess1

grillspiess2

Wenn ihr euch alle Zutaten teilen würdet, dann wären es folgende
Nährwerte pro Person:

ca. 440 Kcal
17 g Fett
17 g KH
56 g Eiweiß

Durch das Gemüse und das magere Hähnchenfleisch sind die Spieße ein ideales Fitnessfood voller Vitamine und Proteine. Dazu sind die Dips eine ideale Ergänzung, sowohl geschmacklich wie auch gesundheitlich. Denn Avocados stecken voller Vitalstoffe, Knoblauch wirkt antibakteriell, Tomaten sind ein wahrer Zellschutz und Chili heizt unserem Stoffwechsel ein. Alles in allem ist es eine super gesunde Lowcarb Mahlzeit!

In diesem Sinne wünsche ich euch ein schönes Grill-Fest oder einen entspanntes, leckeres Essen zu Hause. 🙂

Gazpacho

An heißen Sommertagen brauche ich Erfrischung und zwar von innen wie von außen. Und da ist eine kalte Suppe wie Gazpacho geradezu ideal! 🙂 Denn zum Einsatz kommt nur frisches Gemüse.

Zutaten:
1/2 Gurke (200 g)
1/2 Paprika (100 g)
3 Tomaten (300 g)
1 EL Olivenöl
1 Prise Salz
1 Knoblauchzehe
Chili bei Bedarf

Zubereitung:
Einfach das Gemüse zerkleinern und mit einer zerhackten Knoblauchzehe und etwas Olivenöl pürieren. Wer es gerne etwas schärfer mag, kann auch noch ein wenig Chili dazugeben.
Und schon ist eine herrlich erfrischende Suppe bzw. ein sommerliches Getränk fertig. Wer es noch erfrischender mag, kann zusätzlich noch Crushed Ice bzw. Eiswürfel zum Gazpacho geben. Und frischer Basilikum passt natürlich auch immer! 😉

gazpacho

Gazpacho kühlt nicht nur herrlich von innen, sondern versorgt unseren Körper auch mit vielen Vitalstoffen. Tomaten sind reich an Lycopin, ein sekundärer Pflanzenstoff mit reichlich antioxidativen Eigenschaften. Somit sind Tomaten ein wahrer Zellschutz. Daneben decken wir bereits mit einer halben Paprika unseren täglichen Vitamin C Bedarf und stärken damit unser Immunsystem. Nicht zuletzt bestehen Gurken zu 95% aus Wasser, weswegen sie nicht nur sehr kalorienarm, sondern auch ein idealer Durstlöscher sind. Sie wirken entgiftend, entschlackend, blutreinigend und basisch. Zudem enthalten Gurken wichtige Mineralstoffe wie z.B. Kalium, das wir bei Hitze ausschwitzen und daher mit der Nahrung aufnehmen sollten. Knoblauch wirkt außerdem antibakteriell und Chili kurbelt unserem Stoffwechsel an.

Neben den vielen guten Inhaltsstoffen sättigt Gazpacho auch. Für den größeren Hunger würde ich allerdings die doppelte Portion vorschlagen und/oder eine Becher Körnigen Frischkäse (=Hüttenkäse) unterrühren. Das versorgt uns nicht nur mit Calcium und Eiweiß (immerhin 26 g pro 200 g Packung), sondern neutralisiert auch, wenn zu viel Chili im Gazpacho enthalten ist. 😉 Das ist allerdings nur eine Idee. Mir schmeckt es persönlich sehr gut. Ich weiß, dass nicht jeder Milchprodukte mag und bei einem veganen Lebensstil, passt das natürlich auch nicht. Wer es dennoch ausprobieren mag, kann gerne mal berichten… 🙂

Nährwehrte (Gazpacho pur):
230 Kcal
14 g Fett
25 g KH
5 g Eiweiß

Nährwehrte (Gazpacho mit Hüttenkäse):
420 Kcal
22 g Fett
27 g KH
31 g Eiweiß