Low Carb Mohn Muffins

Low Carb Mohn Muffins

Da ich lange keine Muffins mehr gebacken habe, wurde es mal wieder Zeit!
Wie immer ohne Zucker, dafür aber mit extra viel Protein! 🙂
Dabei habe ich ein neues Experiment gewagt, denn ich habe zum ersten Mal Muffins mit Mohn gebacken und das sogar als Fitnessfood Variante.

Zutaten (5 Stück):

    • 100 g Mohn
    • 250 g Quark
    • 3 Eier
    • 30 g Whey Vanille Vanille (Proteinpulver)
    • 50 g Mandelmehl 
    • 50 g Erythrit (Zuckerersatz)
    • 1 Prise Salz

Zubereitung:
Zuerst Eier und Quark gut miteinander vermengen. Dann Mandelmehl, Whey und Erythrit und eine Prise sowie den Mohn dazugeben. Die Masse in Muffinförmchen geben und bei 160° ca. 30-40 min backen.
Etwas abkühlen lassen und genießen! 🙂

Low Carb Mohn Muffins

Diese Muffins sind nicht nur mega lecker, sondern auch noch gesund. Denn sie sind nicht nur zuckerfrei, sondern bekommen durch den Mohn auch viele wertvolle Nährstoffe. Denn Mohn ist reich an Eisen, Kalzium, Kalium und Magnesium, enthält viele Aminosäuren und weist eine besonders günstige Zusammensetzung an Fettsäuren auf.

Nährwerte (pro Stück):
280 Kcal
19 g Fett
3,5 g KH
22 g Eiweiß

Wie ihr sehr sind es die idealen Low Carb bzw. LCHF Muffins, die sogar bei ketogener Ernährung genossen werden können. Und allen Leserinnen hoffe ich damit etwas den Frauentag versüßt zu haben. 🙂

Werbung
mandel-kokos-muffins

Kokos-Mandel-Muffins (LCHF)

Dieses Wochenende scheint das Muffin-Wochenende zu sein. 😉 Nach den würzig pikanten Muffins folgt heute nun wieder eine süße Variante. Allerdings als Fitnessfood wie immer ohne Zucker. Süß sollen sie aber trotzdem sein! Und dafür habe ich heute zum ersten Mal Xylit von Birkengold verwendet. Xylit bzw. Xylitol ist ein natürlicher Zuckeraustauschstoff, der u.a. auch im Holz der Birke vorkommt, weswegen es auch Birkenzucker genannt wird. Gegenüber Zucker hat Xylit eine Menge gesundheitliche Vorteile:

– 40% weniger Kalorien als Zucker
– beeinflusst kaum den Blutzuckerspiegel
– schützt die Zähne

Vom Aussehen und der Konsistenz her gibt es kaum Unterschiede zu Zucker und es kann im Mengen-Verhältnis 1:1 wie Zucker verwendet werden. Das sind wirklich gute Gründe, um Xylit mal zum Backen zu verwenden! Und apropos Backen, hier kommt nun schließlich das Rezept für die Kokos-Mandel-Muffins. 😉 …

Zutaten (4 Stück): Weiterlesen

low carb Macadamia Kokos Muffin

Macadamia-Kokos-Muffins (LCHF)

Da meine Zupfkuchen-Muffins recht beliebt waren, habe ich mich heute einen neuen Versuch mit Low Carb Muffins gestartet. Als Fitnessfood mit Nussmehl (anstatt Weizenmehl) und ohne Zucker. Diesmal mit der Königin der Nüsse. 🙂

Zutaten (4 Stück):

Zubereitung:
1. Mehl, Eier und Milch verrühren, bis ein streichfester Teig entsteht.
2. Kokosöl und bei Bedarf Erythrit (oder andere Süße) dazugeben und alles nochmals vermengen/pürieren.
3. Die Hälfte der Macadamia Nüsse unter den Teig geben
4. Die Masse in Muffinförmchen geben und mit den restlichen Macadamia-Stückchen bestreuen.
5. Bei 160° ca. 30 min im Ofen backen (Zahnstocher Test)

Persönlich waren mir die Muffins allein durch das Kokosmehl bereits süß genug. Wer es allerdings süßer mag, kann gerne auf die Low Carb Süße Erythrit (1-3 EL) oder Stevia zurück greifen. (Alternative pflanzliche Süßungsmittel wie Honig oder Ahornsirup können natürlich auch verwendet werden, allerdings sind die Muffins dann nicht mehr Low Carb).

macademia-kokos-muffin

Low Carb Muffin Mcadamia KokosMacadamia wird übrigens nicht ohne Grund die „Königin der Nüsse“ genannt. Sie ist zwar kein Leichtgewicht in der Kalorienbilanz, glänzt aber mit vielen gesundheitlichen Vorzügen. Das Fett der Nuss ist sehr wertvoll, da es zu über 80 Prozent aus ungesättigten Fettsäuren besteht, die der Körper für zahlreiche Stoffwechselvorgänge benötigt. Zudem senken sie den Cholesterinspiegel und daher wird der königlichen Nuss auch eine vorbeugende Wirkung gegen die Entstehung von Herz- und Kreislauferkrankungen zugesprochen. Nicht zuletzt steckt in ihr reichlich Magnesium, Phosphor, Kalzium und B-Vitamine für gute Nerven und gesunde Knochen.

Nährwerte (pro Stück):
ca. 235 Kcal
– 16,5 g Fett
– 5 g KH
– 10,5 g Eiweiß
Guten Appetit! 🙂