mandel-kokos-muffins

Kokos-Mandel-Muffins (LCHF)

Dieses Wochenende scheint das Muffin-Wochenende zu sein. 😉 Nach den würzig pikanten Muffins folgt heute nun wieder eine süße Variante. Allerdings als Fitnessfood wie immer ohne Zucker. Süß sollen sie aber trotzdem sein! Und dafür habe ich heute zum ersten Mal Xylit von Birkengold verwendet. Xylit bzw. Xylitol ist ein natürlicher Zuckeraustauschstoff, der u.a. auch im Holz der Birke vorkommt, weswegen es auch Birkenzucker genannt wird. Gegenüber Zucker hat Xylit eine Menge gesundheitliche Vorteile:

– 40% weniger Kalorien als Zucker
– beeinflusst kaum den Blutzuckerspiegel
– schützt die Zähne

Vom Aussehen und der Konsistenz her gibt es kaum Unterschiede zu Zucker und es kann im Mengen-Verhältnis 1:1 wie Zucker verwendet werden. Das sind wirklich gute Gründe, um Xylit mal zum Backen zu verwenden! Und apropos Backen, hier kommt nun schließlich das Rezept für die Kokos-Mandel-Muffins. 😉 …

Zutaten (4 Stück): Weiterlesen

Low Carb Zupfkuchen Muffins

Wenn ich einen Kuchen liebe, dann ist es Russischer Zupfkuchen! 🙂
Da ich aber komplett auf Zucker und Weizenmehl verzichten möchte, habe ich eine LowCarb-Variante entwickelt.

Und zwar mit folgenden Zutaten:

Dunkler Teig für Boden und Streusel

Heller Teig als Füllung:

    • 2 Eier
    • 150 g Frischkäse (Doppelrahm)
    • 150 g Griechischer Joghurt
    • 25 g Kokosmehl
    • 2 EL Erythrit (oder Süße nach Wahl)
    • 1 Prise Salz

Zubereitung:
1. Die Butter erwärmen und mit den restlichen Zutaten für den Boden verrühren, bis ein cremiger Teig entsteht.
2. Die Zutaten für die Füllung miteinander vermengen und abschmecken.
3. Den dunklen Teig auf den Boden der Muffinförmchen (oder auch Kuchenform) verteilen. Es sollte allerdings noch ein Rest des Teiges für die Streusel übrig bleiben!
4. Den hellen Teig gleichmäßig darüber geben.
5. Streusel aus dem dunklen Teig auf den Muffins (oder dem Kuchen) verteilen.
6. Bei ca. 180° 50-60 min backen.
7. Genießen! 🙂

zupfkuchen_muffin

zupfkuchen.muffinsAus der Masse entstehen 10 Muffins. Das macht pro Muffin folgende Nährwerte:

ca. 210 Kcal
– 16 g Fett
– 3,5 g KH
– 6,5 g Eiweiß

Es sind die idealen Low Carb High Fat (LCHF) Muffins. Der hohe Fettanteil ist sogar sehr förderlich, wenn ihr euch Low Carb bzw. ketogen ernährt. Zudem haben die Muffins eine perfekte Skaldeman Ratio.

Kleiner Exkurs:
Skaldeman ist einer der Vorreiter von LCHF in Schweden. Er hat eine “Formel” aufgestellt, mit der man schnell erkennen kann, ob eine Mahlzeit eine optimale Verteilung der Makronährstoffe hat. Die Skaldeman Ratio wird folgendermaßen berechnet:

FETT : (PROTEIN + KH),  also 16 : (6,5 + 3,5) = 1,6
Das Ergebnis sollte bei LCHF immer größer als 1 sein und umso größer, umso besser. Somit ist der Wert von 1,6 wirklich top!

So genug der Theorie und guten Appetit! 😀

Blueberry Cheesecake Muffins (LCHF)

Muffins und gesunde Ernährung passt nicht zusammen? Doch tut es! 🙂 Man muss nur die richtigen Zutaten verwenden. Dabei sollten vor allem Zucker und Weizenmehl durch gesunde Alternativen ausgetauscht werden. Ich entschied mich dabei für folgende Zutaten:

Zubereitung:
Zuerst die Butter flüssig werden lassen und dann mit mit den restlichen Zutaten (außer den Heidelbeeren) vermengen, ideal mit einem Pürierstab durchmixen. Wenn die Masse noch etwas zu flüssig ist, können 1-2 TL Guarkernmehl helfen. Zum Schluss vorsichtig die Heidelbeeren unterheben und die Teigmasse in Muffinförmchen gießen. Die Muffins bei 150° ca. 30-40 min backen.
Bei der Teigmasse entstanden bei mir 7 Stück.heidelbeer-cheescake.muffin.jpg
Nährwerte (gesamte Masse):
ca. 1000 Kcal
– 80 g Fett
– 17 g KH
– 57 g Eiweiß

pro Stück:
142 Kcal
– 11,4 g Fett
– 2,4 g KH
– 8,1 g Eiweiß

Die Muffins haben kaum Kohlenhydrate und sind daher ideal im Rahmen einer Low Carb Ernährung bzw. bei Low Carb High Fat (LCHF). Sogar bei einer ketogenen Ernährung kann man sich diese Heidelbeer-Cheesecake Muffins gönnen. 🙂

Herzhafte Muffins mit Thunfisch

Muffins mal anders…
Hier ein Rezept für Eilige, denn sowohl das Lesen des Rezeptes wie auch die Zubereitung gehen im Nu. 😉

Zutaten für 6 Stück:

  • 2 Dosen Thunfisch (in eigenem Saft)
  • 2 Eier
  • 2 Tomaten
  • ca. 40 g Hartkäse
  • Kräuter und Gewürze
    (ich entschied mich für Salz und Pfeffer sowie frischen Basilikum und Dill)

Einfach die Tomaten zerkleinern und mit den Eiern und dem Thunfisch sowie den Gewürzen vermischen und dann die Masse gleichmäßig in (eingefettete) Muffinförmchen geben. Danach noch mit geriebenen Käse bestreuen und bei 180° für ca. 30 min im Ofen backen.

thunfisch.muffin1

Diese herzhaften Muffins lassen sich ideal mit frischem Spinat oder anderem Salat kombinieren.thunfisch.muffin2

Nährwerte pro Stück:
118 Kalorien
5 g Fett
0,4 g KH
13 g Eiweiß

Somit sind diese Muffins perfekt für alle, die wenig Kohlenhydrate, aber dafür umso mehr Eiweiß zu sich nehmen möchten. Zudem sind diese Muffins ein perfektes Fitnessfood für unterwegs, da man sie einfach am nächsten Tag einfach in einer Dose mit zur Arbeit oder Uni nehmen kann. So hat man immer eine kleine Proteinbombe parat, wenn der kleine Hunger zwischendurch kommt. 😉