Fruchtiger Salat mit Feta und Putenbrust

Umso schlechter das Wetter draußen ist, umso nährstoffreicher sollte das Essen sein. 😉 Der Januar ist für mich die Zeit, um wieder neue Kraft zu tanken und eine gesunde Basis für ein fittes Jahr 2015 zu legen. Dazu sind viele Vitamine und Mineralstoffe notwendig und daher stehen Obst und Gemüse gerade mehr denn je auf meiner Einkaufsliste. Und kombinieren tue ich es am liebsten mit wertvollen Proteinen in einem kunterbunten Salat, wie z.B. mit Pute und Fetakäse. Weiterlesen

Bild

Salat mit Orange, Grapefruit und Chicorée

Bitter-sweet symphonie… so könnte man den heutigen Salat beschreiben. 😉
Denn von süß bis bitter, ist heute alles dabei! 

Und zwar in einer Mischung aus: 

  • 2 Handvoll gemischter Salat (Rucola, Spinat, Radichchio)
  • 1 Chicorée
  • 1 Orange
  • 1/2 Grapefruit

Dabei blieb der Herd heute mal aus. 😉 Einzig und allein mussten die Früchte geschält und mit dem Chicoree zerkleinert werden. Diese vitalstoffreiche Rohkost ist sehr kalorienarm und daher ideal als Vorspeise oder auch für den kleinen Hunger zwischendurch geeignet. Doch trotz der wenigen Kalorien, strotzt dieser Salat nur so vor gesunden Vitalstoffen:

Chicorée zählt zu den kalorienärmsten Gemüsesorten überhaupt. Dafür punktet er aber mit gesunden Inhaltsstoffen wie Vitamin A, B und C sowie Kalium, Phosphor, Calcium und Magnesium. Durch den Bitterstoff Intybin kurbelt er zudem die Verdauung an. Der hohe Anteil am Ballaststoff Inulin wirkt sich zusätzlich positiv im Hinblick auf eine physiologische Darmflora aus.

Daneben glänzt die Grapefruit mit dem Ballaststoff Pektin. Er wirkt als Appetitregulierer, tut der Verdauung gut und hilft dabei, den Cholesterinspiegel zu senken. Bitterstoffe sind ebenso reichlich vorhanden, die günstige Effekte auf Magen und Darm ausüben. Rosafarbene und rote Grapefruits sind zudem reich an dem natürlichen Farbstoffs Lycopin. Dieser Stoff blockt freie Radikale und schützt damit die Körperzellen. Zusätzlichen Schutz für Zellen und Immunsystem bringt das enthaltene Vitamin C. Verschiedene Vitamine der B-Gruppe – allen voran Folsäure – runden das prall gefüllte Fitnesspaket der Grapefruit ab. Nicht zuletzt wirkt Grapefruit als natürlicher Fatburner. Durch den Verzehr von Grapefruit sinkt nämlich der Blutzuckerspiegel und der Körper produziert weniger Insulin. Folglich funktioniert der Zuckerstoffwechsel nach dem Verzehr von Grapefruit besser. Somit ist die Kombination mit süßen Früchten wie z.B. Orangen perfekt, weil deren Fruchtzucker dann besser verstoffwechselt werden kann, als wenn man es pur essen würde.
So verschwinden auch ganz schnell wieder die über Ostern angefutterten Pfunde. 😉