Käse-Hackfleischbällchen mit Serrano Schinken

Hackfleisch habe ich ehrlich gesagt erst vor kurzem für mich entdeckt, kann davon aber momentan kaum genug bekommen! 😉 und Käse und Serrano-Schinken sind sowieso top! Also habe ich heute einfach alles miteinander kombiniert, und zwar:

  • 500 g Putenhackfleisch
  • 100 g Serrano Schinken
  • 1 Zwiebel
  • 30 g getrocknete Tomaten
  • 4 Babybel
  • 1 Chilischote
  • Salz, Pfeffer

Zuerst habe ich die Zwiebel, Chilischote und die getrockneten Tomaten möglichst klein geschnitten und dann mit dem Hackfleisch vermischt sowie mit Salz und Pfeffer gewürzt. Danach habe ich den Babybel geviertelt und den Serrano-Schinken in Streifen geschnitten.

Und dann habe ich einfach ein wenig Hackfleisch genommen und die Babybel-Viertel in die Mitte gepackt

hackfleischbaellchen1

und kleine Bällchen geformt,

hackfleischbaellchen3die ich anschließend noch mit Serrano-Schinken umwickelt habe

hackfleischbällchen6

und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gelegt habe.hackfleischbällchen7

Und dann habe ich alles für ca. 30-40 min bei 160° in den Ofen gegeben, bis der Käse wieder ersichtlich war. hackfleischbällchen8

Dazu habe ich noch etwas Salat (Blattspinat und Rucola mit Paprika) angerichtet und die Hackfleischbällchen damit kombiniert.

hackfleischbällchen9

hackfleischbällchen13

hackfleischbällchen18

käse-hackfleischbällchen

Wer Käse und Fleisch mag, wird diese gefüllten und umwickelten Hackfleischbällchen mit Sicherheit lieben. 🙂 Und sie sind nicht nur lecker, sondern auch eine super Lowcarb Protein-Bombe und somit ein 1 A Fitnessfood. Daneben punkten Rucola und Spinat mit vielen Vitalstoffen, denn beide zählen zu den nährstoffreichsten Salatsorten. Beide sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen wie z.B Kalium, Kalzium, Folsäure, Magnesium und Eisen. Daneben finden sich sekundäre Pflanzenstoffe in den Blättern, diese Substanzen bekämpfen Krankheitserreger und sollen das Immunsystem unterstützen. Gleiches gilt für das in der Paprika enthaltene Vitamin C.

Nährwerte (gesamt Masse = 10 Bällchen):
650 Kalorien
– 42 g Fett
– 6 g KH
– 67 g Eiweiß

5 Bällchen mit Salat und Paprika:
ca. 350 Kcal
– 21 g Fett
– 10 g KH
– 34 g Eiweiß

blumenkohlpizza

Blumenkohl-Pizza (Low Carb)

Pizza liebe ich einfach!!! Und zum Glück gibt es inzwischen viele gesunde Varianten der Zubereitung, sodass man ohne schlechtes Gewissen schlemmen kann! 🙂
So verzichte ich z.B. komplett auf stärkehaltiges Mehl.
Nachdem ich bereits Schüttelpizza sowie Pizzaböden aus Thunfisch, Zucchini und Tofu zubereitet habe, war heute Blumenkohl-Pizza an der Reihe.

Mit folgenden Zutaten (für 2 Personen):

    • 350 g Blumenkohl (TK oder frisch)
    • 200 g Körniger Frischkäse
    • 2 Eier
    • 1 EL Guarkernmehl 
    • eine Prise Salz

Zubereitung des Pizzateigs:
Zuerst den Blumenkohl gar kochen, dann bestmöglich abtropfen lassen und möglichst klein schneiden. Dabei kann selbstverständlich auch eine Küchenmaschine verwendet werden, die das Gemüse häckselt. Den zerkleinerten Blumenkohl dann mit Eiern und Körnigem Frischkäse (=Hüttenkäse) vermengen und gut verrühren. Zusätzlich noch 1 EL Guarkernmehl als Bindemittel mit einem Sieb über die Teigmasse streuen und erneut alles verrühren. (Alternativ kann auch geriebener Käse und/ oder Mandelmehl mit in den Teig gegeben werden). Anschließend den Teig auf ein, mit Backpapier belegtes Blech, gleichmäßig verteilen. bl3Der Pizzateig wird dann für ca. 20 min bei 200° im Ofen gebacken.

In der Zwischenzeit kann die Pizzasoße zubereitet werden, mit folgenden Zutaten:

  • 200 ml passierte Tomate
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chilischote (wer es etwas schärfer mag)

Zubereitung der Pizzasoße:
Die passierten Tomaten mit Chili und Knoblauch in einem Kochtopf erhitzen und pürieren.bl2Außerdem kann der restliche Pizzabelag schon vorbereitet und klein geschnitten werden.

bl5Nach den 20 min wird der Blumenkohl-Teig wieder aus dem Ofen genommen und kann nun mit der Pizzasoße bestrichen und nach Belieben belegt werden. Das ist natürlich ganz individuell von eurem persönlichem Geschmack abhängig.
Ich entschied mich für einen Pizza-Belag aus Mozzarella und Serrano-Schinkenbl7sowie Tomaten und Oliven, zumindest auf (m)einer Seite 😉bl15und geriebener Käse darf natürlich auch nicht fehlen! 🙂

bl10Die Pizza wird nun noch einmal im Ofen gebacken, bis der Käse zerlaufen ist. Und wer mag kann die Pizza zum Schluss noch mit Rucola und/oder Basilikumblättern belegen. Und fertig ist eine super leckere Low Carb Pizza mit vielen gesunden Zutaten und reichlich Eiweiß – ein echtes Fitnessfood eben! 🙂 bl20bl21bl16Nährwerte reiner Pizzateig (gesamtes Blech):
– 430 Kalorien
– 23 g Fett
– 19 g KH
– 46 g Eiweiß

Nährwerte pro Person (mit kompletten Belag):
650 Kcal
– 37 g Fett
– 18 g KH
– 64 g Eiweiß

Viel Freude beim Nachmachen und guten Appetit vorab!