Süßkartoffel-Paranuss-Brot (Paleo und Low Carb)

Ich gebe zu, im Sommer ist zwar nicht unbedingt die ideale Zeit zum Backen, aber frisches Brot liebe ich einfach über alles!!! 🙂 Und dieses Rezept möchte ich euch nicht vorenthalten! Denn es ist nicht nur ein glutenfreies Brot ohne Weizenmehl, sondern es ist auch Low Carb und Paleo und das Beste: es schmeckt verdammt lecker und ist super gesund! 🙂 Verwendet habe ich einer meiner momentanen Lieblings-Zutaten, nämlich Süßkartoffel. Bereits hier habe ich 10 gute Gründe genannt, die für den Verzehr von Süßkartoffeln sprechen. Und nun folgt das Rezept…

Zutaten:

  • 50 g Bio Leinsamenmehl 
  • 50 g Bio-Kokosmehl
  • 4 Eier
  • 1 Zucchini
  • 100 g Süßkartoffel (eine kleine)
  • 100-200 ml warmes Wasser
  • 40 g Sonnenblumenkerne
  • 40 g Paranüsse (zerkleinert)
  • 2 EL Oregano
  • 1 TL Salz
  • 20 g Kürbiskerne (zum Bestreuen)

Zubereitung:
1. Zur Vorbereitung zuerst die Zucchini und die Süßkartoffel in möglichst kleine Stücke schneiden sowie die Paranüsse zerkleinern.
2. Leinsamenmehl und Kokosmehl mit warmen Wasser verrühren.
3. Eier hinzugeben und alles zu einem gleichmäßigem Teig vermengen.
4. Unter den Teig die Zucchini- und Süßkartoffelstückchen sowie Sonnenblumenkerne
und zerkleinerte Paranüsse dazugeben und mit Salz und Oregano würzen.
5. Die Masse in eine Brotbackform (ideal aus Silikon) füllen und mit Kürbiskernen bestreuen.
6. Schließlich im Ofen für bei 160° ca. 70 min im Ofen backen.

suesskartoffel-brot-paleo suesskartoffel-brot-paleo

suesskartoffel-brot-paleo
Dieses Brot zählt definitiv ab sofort zu meinen Favoriten! Denn es ist vollgepackt mit gesunden Nährstoffen und die Süßkartoffel sorgt für einen besonders süßlichen Geschmack. Dennoch kann das Brot auch sehr gut mit herzhaften Zutaten wie z.B. Gemüse-Aufstriche mit Tomate und Paprika oder mit Frischkäse kombiniert werden. Aber auch ganz pur, mit etwas Butter und Salz ist es einfach köstlich! 🙂

Nährwerte (gesamtes Brot):
ca. 1400 Kcal
– 94 g Fett
– 40 g KH
– 82 g Eiweiß

Selbst wenn man das halbe Brot auf einmal verdrückt (was durchaus passieren kann) 😉 hat man gerade mal 20 g Kohlenhydrate zu sich genommen, somit ist es trotz der Süßkartoffel ein super Low Carb Brot und ein 1A Fitnessfood.

10 Gedanken zu “Süßkartoffel-Paranuss-Brot (Paleo und Low Carb)

  1. a wayfarer schreibt:

    Und ein weiteres Rezept auf der To-Do-Liste… Da bekomm ich gleich Appetit! Und Süßkartoffeln mag ich sowieso total gern.
    ♡ Ella

  2. Danke für das Rezept. Ich habe mir letztens frisches Leinsamen-Mehl aus der Mühle mitgenommen. Jetzt habe ich auch eine passende Verwendung dafür 😉
    Liebe Grüße
    Steffi

  3. Miri schreibt:

    Klingt ja super lecker, muss ich unbedingt ausprobieren. Gibt es denn eine Alternative für das Leinsamenenmehl?

    Viele liebe Grüße Miri

    • Hallo Miri, alternativ kannst du sicherlich auch andere Nussmehle verwenden. Und wenn du diese nicht zur Verfügung hast, probiere es eventuell mit gemahlenen Mandeln und/oder Haselnüssen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s